Jazz-Visions: Denis Gäbel Quartett

29.03.2019

In der Reihe Jazz-Visons gibt es am 29. März (20 Ur)  im BIS-Zentrum ein Highlight: Das Denis Gäbel Quartett spielt an der Bismarckstraße 97-99. 

»Denis Gäbel feiert die Lust am Jazz!« schreibt die Neue Osnabrücker Zeitung nach einem Konzert des Kölner Saxofonisten im Osnabrücker Blue Note. Für sein aktuelles Album zog es Gäbel an den wohl legendärsten Schmelztiegel des Jazz: New York. Hier produzierte er im Sommer 2017 zusammen mit den amerikanischen Größen Kevin Hays, Scott Colley und Clarence Penn »The Good Spirits« (Mons Records). Im BIS präsentiert er diese Musik mit seinem hochkarätigen Kölner Quartett. Der erstklassige Pianist Sebastian Sternal wurde bereits dreimal mit dem Echo-Jazz ausgezeichnet und macht aus jeder Improvisation ein kleines Meisterstück. Meister-Bassist Martin Gjakonovski spielte mit Jazzlegenden wie Charlie Mariano und Bob Berg. Der Schlagzeuger Silvio Morger stellte sein Können bereits mit Künstlern wie Ack van Rooyen und Nils Wogram unter Beweis.

Denis Gäbel – Saxofon
Sebastian Sternal – Piano
Martin Gjakonovski – Bass
Silvio Morger – Drums

Tickets 12/10 Euro. Info: www.bis-zentrum.info