Jazz am Abteiberg: Joe & The Funk (Joseph "Joe" Bowie)

02.06.2022

Eine wahre Musikerlegende, die in den vergangenen Jahrzehnten nichts von seiner überschäumenden Musikalität und Energie eingebüßt hat, kann der JazzClub Mönchengladbach gemeinsam mit dem JazzClub14 aus Roermond am Donnerstag, 2. Juni (20 Uhr) im Haus Erholung präsentieren: Der amerikanische Posaunist, Percussionist, Sänger, Bandleader und Komponist Joseph „Joe“ Bowie wird den ehrwürdigen Kaisersaal in einen Funk-Club verwandeln.

International bekannt wurde Joe Bowie mit seiner Fusion-Band „Defunkt“, die mit ihrer Mischung aus Funk und Avantgarde-Jazz weltweit für Furore sorgte. Nicht umsonst wurde Joseph Bowie von anderen Größen wie James Brown, David Byrne, den Talking Heads oder The Clash im Studio oder auf Tourneen verpflichtet.

Bowie wurde 1953 in St. Louis ist in eine musikalische Familie hineingeboren: Sein Vater war Musiker und Musiklehrer, die beiden älteren Brüder, Byron (Saxophon) und Lester (Trompete) international anerkannte Musiker. Schon mit fünfzehn Jahren stand Joseph mit Bluesgrößen wie Albert King und Little Milton auf der Bühne, mit siebzehn Jahren wurde er Mitglied der Black Artists Group in St. Louis. Sein erster längerer internationaler Aufenthalt führte ihn 1971 für zwei Jahre nach Paris. Während seiner Zeit in Frankreich spielte auf dem Montreux Jazz Festival mit Dr. John.

Nach seiner Rückkehr in die USA wurde Bowie fester Bestandteil der New Yorker Jazzszene, bevor er 1980 seine Band Defunkt präsentierte, mit denen er in den folgenden Jahren mit internationalen Tourneen und Einspielungen wie Thermonuclear Sweat (1982) erfolgreich war. 1984 zog er sich für zwei Jahre vom Musikbetrieb zurück, um dann wieder mit Defunkt zurückzukehren.

Daneben spielte Bowie von 1986 bis 2005 regelmäßig im Ethnic Heritage Ensemble. Auch war er an Einspielungen von Don Pullen beteiligt und trat mit dem Liberation Music Orchestra, mit Hans Dulfer, mit Luc Houtkamps POW Ensemble, mit der Band Count Basic, dem Vienna Art Orchestra, Charlie Haden‘s Liberation Orchestra und der David Murray Big Band auf. Er ist weiterhin im Trio mit Adam Rudolph und Omar Sosa und mit Sigi Finkels African Heart sowie mit seiner Gruppe Kosen-Rufu zu hören.

Ins Haus Erholung bringt Joe Bowie, der seit 2003 in den Niederlanden lebt, befreundete niederländische Musiker mit.

Tickets: Karten für alle Konzerte können zum Preis von 15 Euro (12 Euro mit Mitglieder des JazzClubs Mönchengladbach e.V.) ab sofort unter der E-Mail-Adresse jazzclub-mg@online.de reserviert werden.

Parkhinweis: Konzertbesucher:innen, die mit dem Auto anreisen, können im Parkhaus „Q-Park Peek & Cloppenburg“ an der Krichelstraße 26 parken. Die Einfahrt ist bis 20:30 Uhr, die Ausfahrt rund um die Uhr, möglich (Preis je angefangene Stunde 1,50 Euro).