Offene Session im BIS Zentrum

Jazz lebt wie jeder musikalische Ausdruck nicht nur vom Zuhören sondern auch vom Mitmachen. Deshalb bieten wir - unterstützt vom Kulturbüro Mönchengladbach - einmal pro Monat eine Offene Session im BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit an der Bismarckstraße 97-99 in Mönchengladbach an. Wechselnde Opener-Bands sorgen mit einem Eröffnungsset für den nötigen Schwung und danach kann jede/r mitmachen und in die Session einsteigen. 

Der Spaß an der Musik und am gemeinsamen Spiel steht im Vordergrund. Man muss kein Profi sein, um bei der Session dabei zu sein. Also nur Mut.

Der Eintritt ist frei. Für die Arbeit des JazzClubs geht ein Hut rum. Einlass 19:00 Uhr.  


Session-Termine 2022 und Opener-Bands


Jazz hoch drei (Do 21. April, 19:30 Uhr)

Image title
Jazz hoch drei – das sind drei versierte Jazzmusiker aus Köln, die ein wohl einmaliges und ungewöhnliches Triokonzept haben. Die Formation fühlt sich der kammermusikalischen Stilistik und dem Bandsound Nat King Coles verpflichtet, hat diesen Ansatz jedoch in dem Sinne weiterentwickelt, dass sie durch den Einsatz von Trompete, Vibraphon und Kontrabass ein moderneres Klangbild schafft.

Vor allem das sehr selten zu hörende Vibraphon verleiht der Band akustisch sowie optisch eine besondere Note und einen einzigartigen Charakter.

Auch beim Repertoire spiegelt sich dieses wieder: so reicht die Bandbreite von bekannten Jazzstandards über Latin-Nummern bis hin zu dem ein oder anderen Popstück. Die Formation wird zudem durch Gastmusiker (Klavier, Sängerin, Gitarre, Saxophon) erweitert, so dass zahlreiche Soundvariationen und Instrumentierungen möglich sind.

Die Besetzung besteht aus Matthias Strucken (Vibraphon/Gesang), Jan Schneider (Trompete) und Jochen Schaal (Kontrabass). Ergänzt wird die Band von Gastmusikern. 

Sollbrüggen-Quartett (Do 19. Mai, 19:30 Uhr)

Image title
Am 19. Mai haben wir für die Offene Session das Sollbrüggen Quartett zu Gast. Es besteht aus Oliver Hirschegger (Saxophon), Bastian Vogel (Gitarre, Gesang), Dennis Janson (Drums), alle drei Lehrer der im Sollbrüggen Park befindlichen Musikschule Krefeld, und dem Bassisten Rüdiger Gudd.

Die vier Musiker haben sich schon in verschiedensten Besetzungen und Stilistiken ausprobiert haben. So ist das Repertoire dieses Quartetts eine bunte Mischung aus Funk, Fusion, Jazz und Pop.Auf der Setlist stehen u.a. Kompositionen von Sting, Mike Stern und John Scofield, aber auch der Funkband „Mezzoforte“.

Nach dem abwechslungsreichen Opener-Set kann wieder nach Lust und Laune gejammt werden. Also Instrumente nicht vergessen!